Zertifizierungen als Gütesiegel

Die Uniklinik Köln ist gesetzlich zu einem Qualitätsmanagementsystem verpflichtet. Qualitätsmanagement führt dazu, dass Abläufe reibungslos funktionieren, deren Qualität kontinuierlich verbessert werden kann, damit Patienten und Beschäftigte zufrieden sind. Eine Zertifizierung beruht derzeit noch auf freiwilliger Basis.

Die Ansprüche der Verbraucher an die Qualität von Leistungen im Gesundheitswesen steigen fortwährend an. Damit Sie sich über unsere diagnostischen und therapeutischen Leistungen orientieren können, haben wir ausgewählte Verfahren und Leistungen von unabhängigen Zertifizierungsstellen bewerten lassen.

Nachfolgend haben wir unsere Zertifikate aufgeführt.

Chest Pain Unit

Die Klinik III für Innere Medizin - Allgemeine und interventionelle Kardiologie, Elektrophysiologie, Angiologie, Pneumologie und internistische Intensivmedizin arbeitet im Bereich Brustschmerz nach einheitlichen Standards. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung (DGK) hat der Kilnik dafür die Zertifizierung als Chest Pain Unit verliehen.

Transkatheter-Aortenklappen-Implantation (TAVI)

Die Transkatheter-Aortenklappen-Implantation (TAVI) gilt als Alternative für den Aortenersatz bei alten und Hochrisiko Patienten. In der Klinik III für Innere Medizin - Allgemeine und interventionelle Kardiologie, Elektrophysiologie, Angiologie, Pneumologie und internistische Intensivmedizin arbeiten wir mit diesem alternativen Eingriff.

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung (DGK) hat der Klinik dafür das TAVI-Zertifikat verliehen.

Zertifizierung der Abteilung Elekrophysiologie

Die Abteilung für Elektrophysiologie der Klinik III für Innere Medizin - Allgemeine und interventionelle Kardiologie, Elektrophysiologie, Angiologie, Pneumologie und internistische Intensivmedizin besitzt die Zusatzqualifikation "Spezielle Rhythmologie" - Invasive Elekrophysiologie und aktive Herzrhythmusomplantate.

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung (DGK) hat der Klinik dafür das Zertifikat verliehen.

Mitralklappen-Zentrum

Die Klinik III für Innere Medizin - Allgemeine und interventionelle Kardiologie, Elektrophysiologie, Angiologie, Pneumologie und internistische Intensivmedizin arbeitet im Bereich der kathetergestützten Therapieverfahren der Mitralklappeninsuffizienz nach aktuell geforderten Qualitätsstandards.

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung (DGK) hat der Klinik dafür die Zertifizierung als Mitralklappen-Zentrum verliehen.

Centrum für Integrierte Onkologie (CIO)

Im CIO an der Uniklinik Köln arbeiten alle Kliniken und Institute zusammen, die sich mit der Diagnose und Behandlung sowie mit der Erforschung von Tumorerkrankungen befassen. Das CIO Köln ist seit 2007 durchgängig als eines der ersten Krebszentren in Deutschland als Onkologisches Spitzenzentrum zertifiziert. Diese Auszeichnung der Deutschen Krebshilfe (DKH) wird an universitäre Krebszentren vergeben, die eine herausragende Versorgung und Forschung in der Onkologie nachweisen können. Darüber hinaus stellt sich das CIO Köln jedes Jahr auch den fachlichen Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und ist mit über 20 zertifizierten Krebserkrankungen eines der am umfassendsten zertifizierter Zentren in Deutschland. 2018 haben sich im CIO vier Unikliniken zu einem gemeinsamen Krebszentrum zusammengeschlossen und bilden gemeinsam das CIO Aachen Bonn Köln Düsseldorf. Über diesen in Deutschland einmaligen Verbund werden mehr als 100.000 Menschen versorgt, die jedes Jahr in der bevölkerungsreichen Region in NRW an Krebs erkranken. Im April 2019 hat auch das vierstandortige CIO die Auszeichnung der DKH als „Onkologisches Spitzenzentrum“ erhalten.

Onkologisches Zentrum

Das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) ist durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) als Onkologisches Zentrum zertifiziert. Das Zertifikat bescheinigt, dass das CIO an der Uniklinik Köln die hohen Anforderungen der DKG an die Versorgung onkologischer Patienten erfüllt. Die fachlichen Anforderungen müssen in zertifizierten Zentren jährlich nachgewiesen werden.

Hypertonie-Zentrum DHL

Wir verbessern die Versorgungsqualität von Bluthochdruck-Patienten. Dazu prüft die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® - Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention - medizinische Einrichtungen und zeichnet Kliniken nach Eignung mit dem Titel „Zertifiziertes Hypertonie-Zentrum DHL®“ aus.

Cardiac Arrest Center

Die Uniklinik Köln (Kardiologie, Anästhesiologie und Zentrale Notaufnahme) ist vom Deutschen Rat für Wiederbelebung (GRC) und der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) 2019 als eine der ersten Kliniken Deutschlands als Cardiac Arrest Center zertifiziert worden. In einem zertifizierten CAC stehen unter anderem eine geeignete Notaufnahme, ein Herzkatheterlabor und ein Platz auf der Intensivstation inklusive der extrakorporalen Herzkreislauf- und Lungenunterstützung (ECLS) permanent für reanimierte Patienten zur Verfügung.

Überregionales HFU-Zentrum - zertifiziert

Die Kardiologie der Uniklinik Köln erfüllt alle Voraussetzungen für ein überregionales HFU-Zentrum (Heart Failure Unit) und ist daher durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz-Kreislaufforschung e.V. (DGK) und die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG) zertifiziert.

Voraussetzungen hierfür sind u. a. eine hohe Qualifikation im ärztlichen und nicht-ärztlichen Bereich, sehr gute räumliche und apparative Ausstattung sowie regelmäßige Fortbildungen.

Nach oben scrollen