Herzinsuffizienz- und Transplantationsambulanz

Diagnose und Therapien

Spezialisierte Verfahren zur Diagnose und Differenzialdiagnose für Patienten mit vermuteter Herzinsuffizienz

  • Genetische Testung bei z.B. hypertropher Kardiomyopathie (in Zusammenarbeit mit dem Institut für Humangenetik)
  • Bildgebung (Kardio-MRT, Kardio-CT, Szintigraphie) bei unklaren Kardiomyopathien (in Zusammenarbeit mit der Instituten für Radiologie und Nuklearmedizin)

Neue interventionelle Therapieverfahren für Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz. z.B.

  • MitraClip und andere interventionelle Verfahren der Mitralklappenrekonstruktion bei funktioneller Mitralklappeninsuffizienz
  • REVIVENT-Device bei linksventrikulärem Aneurysma
  • Barorezeptor-Stimulationstherapie

Weitere Schwerpunkte

  • Kardiomyopathie und kardioonkologische Sprechstunden
  • Dauerhafte Betreuung von komplex kranken Patienten mit Herzinsuffizienz interdisziplinär mit anderen Abteilung der Universitätsklinik Köln
  • Behandlung von Patienten innerhalb von Studien zu neuen medikamentösen Therapieoptionen
  • Evaluation für mechanische Unterstützungssysteme und Herztransplantation bei Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz (in Zusammenarbeit mit der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie)
  • Betreuung nach Herztransplantation
Prof. Dr. Roman Pfister

Prof. Dr. Roman Pfister

Leiter der Spezialambulanz

Sekretariat: Petra Daniels und Paulina Glowczynska
Telefon
Telefax
+49 221 478-32496
Prof. Dr. Stephan Rosenkranz

Prof. Dr. Stephan Rosenkranz

Leiter der Spezialsprechstunde

Anmeldung
Telefon
Telefax
+49 221-478-32343

Telefondurchwahl für herztransplantierte Patienten

Montag bis Freitag 08:00 - 16:00 Uhr +49 221-478-32353
Ab 16:00 Uhr, sonn- und feiertags +49 221-478-88295

Nach oben scrollen