09.01.2014

„Was ist neu in der Kardiologie?“

Die moderne Behandlung der Herzinsuffizienz ist einer der Themenschwerpunkte des 21. Symposiums „Was ist neu in der Kardiologie?“ der Uniklinik Köln, bei der über 500 Mediziner über neue Therapiekonzepte bei kardiovaskulären Erkrankungen diskutieren.

Es geht nicht nur um neue Empfehlungen zur Behandlung der chronischen Herzinsuffizienz, sondern auch um gegenwärtige Empfehlungen zur blutverdünnenden Therapie bei der Koronarkrankheit, einer wichtigen Ursache für die Entstehung der Herzschwäche. Auch die Art und Intensität von körperlichem Training wird angesprochen. Die Uniklinik Köln lädt ein zum:

Symposium „Was ist neu in der Kardiologie?“

Termin:          Samstag, 11. Januar 2014

Uhrzeit:          09:00 bis 13:00 Uhr

Ort:                 Anatomisches Institut (Gebäude 35), Hörsaal I

Uniklinik Köln, Joseph-Stelzmann-Str. 9, 50935 Köln

Weitere Schwerpunkte sind unter anderem die Behandlung des kardial bedingten Schlaganfalls mit medikamentösen und interventionellen Therapien, neue medikamentöse Therapieformen bei Lungenhochdruck sowie die Behandlung von Herzklappenfehlern. Hierbei wird den Teilnehmern auch das interdisziplinäre Konzept des Herzzentrums vorgestellt, bei dem Kardiologie und Herzchirurgie die Herzklappeneingriffe gemeinsam vornehmen.

Für Rückfragen:

Anja Schattschneider
Uniklinik Köln
Stabsabteilung Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: +49 221 478-5548
E-Mail: presse@uk-koeln.de

Pressemitteilung als pdf-Download

Nach oben scrollen