09.06.2015
TV-Tipp

Bluthochdruck

Prof. Dr. Hannes Reuter in der WDR Servicezeit

Foto: Uniklinik Köln

Weit über 20 Millionen Menschen sind in Deutschland von Bluthochdruck betroffen, und noch immer wissen viel zu wenige von ihrer Erkrankung. Denn Bluthochdruck spürt man in der Regel nicht, deswegen fällt er oft lange nicht auf. Das kann schwerwiegende Folgen haben. Bluthochdruck ist Risikofaktor Nr.1 für Herz-Kreislauf- Erkrankungen und damit für viele Todesfälle. Aber was können die Betroffenen tun? Ein Großteil von ihnen wird mit Medikamenten behandelt. Doch manchmal bleiben die Tabletten wirkungslos. Oder die Patienten vertragen sie nicht. In beiden Fällen gibt es Alternativen, die helfen können – zum Beispiel eine Behandlung mit Strom im Herzzentrum der Uniklinik Köln.

Kardiologe Prof. Dr. Hannes Reuter berichtet gemeinsam mit Patientin Petra Rech in der WDR Servicezeit über die erfolgreiche Behandlung ihres Bluthochdrucks.

Zum Beitrag in der WDR Mediathek (Dieser Artikel steht leider nicht mehr zur Verfügung.)

Nach oben scrollen