Marfan-Syndrom

Leistungen (Versorgung ambulanter Patienten nach §116b)

  • Umfangreiche Erstuntersuchungen und Beratung bei Verdachtsdiagnose eines Marfan-Syndroms (ab dem 18. Lebensjahr) oder Differentialdiagnosen aus dem Formenkreis der Bindegewebserkrankungen mit kardiovaskulären Komplikationen in Kooperation mit dem Institut für Humangenetik
  • Regelmäßige Verlaufskontrollen (falls erforderlich)

Umfangreiche Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten

  • Herz- und Gefäß-Ultraschalluntersuchungen
  • Computertomographie und Magnetresonanztomographie (Klinik für Radiologie)
  • Humangenetische Beratung und molekulargenetische Untersuchungen (Institut für Humangenetik, Sekretariat: Karin Boss, Telefon +49 221 478-86811)
  • Ergänzende Untersuchungen und Behandlungen durch sämtliche Fachdisziplinen des Universitätsklinikums Köln möglich (z.B. Herz- und Thoraxchirurgie, Gefäßchirurgie, Augenklinik, Orthopädie, Pränatalmedizin, weitere Fachdisziplinen)
  • Unter 18jährigen Verwandten eines in der Marfan-Sprechstunde betreuten Indexpatienten, die ein formalgenetisch erhöhtes Risiko für Marfan-Syndrom haben, kann eine Erstvorstellung in der kinderkardiologischen und humangenetischen Sprechstunde angeboten werden, falls dies gewünscht wird.

Im Notfall ist das Team der Intensivstation rund um die Uhr unter der Telefonnummer +49 221 478-88295 erreichbar.

Nach oben scrollen